Medizinische Drohnenlogistik
Eine Lieferdrohne für den höchsten Qualitätsanspruch in der Medizin

Unser Logistiksystem ist nicht nur eine robuste und zuverlässige Drohnenplattform, sondern beinhaltet auch all jene Schnittstellen und Softwareanbindungen, die Sie für die Realisierung Ihres Transportprojektes benötigen.

Abflug der vorprogrammierten Wegpunktstrecke mit permanenter Eingriffsmöglichkeit

Das Logistiksystem besteht aus Drohne, Bodenkontrollstation, fertigen IT-Schnittstellen und Prozessabläufen

Extrem windstabil bis zu Windgeschwindigkeiten von 10m/Sek.

Ultrakompaktes, klappbares Carbon-Design

100% Datensicherheit durch Stand-alone-Konzept

Ausgestattet mit einer echten dreifachredundanten Flightcontrol - Made in Germany

Workflow Cargo Robot
So einfach realisieren wir Ihr medizinisches Logistikkonzept

 

Planen

Ermittlung einer genehmigungsfähigen Flugstrecke vom Startpunkt bis zum Ziellandepunkt. Programmierung der Wegpunkte inkl. Sicherheitslandezonen.

 

Genehmigungsverfahren

Wir unterstützen Sie bei der Beantragung einer Genehmigung für die Realisierung des Vorhabens in der "Specific"-Kategorie entsprechend der EU-Drohnenverordnung.

 

Ausbildung und Training

Als Dienstleister liefern wir nicht nur das Logistiksystem, sondern bilden Ihr Boden- und Flugpersonal aus. Unsere Trainingsverfahren sind behördlich anerkannt.

 

Service und Maintenance

Für eine hohe Serviceverfügbarkeit bieten wir die entsprechenden Wartungspakete mit Austauschdrohnen an, um ihre Logistikdienstleistung nicht zu unterbrechen.

Einfach liefern

Ihr bei uns ausgebildeter Fernpilot steuert über unsere Bodenkontrollsoftware die Logistikdrohne aus der Entfernung, während Ihr Bestellsystem den Kunden permanent über die verbleibende Zeit bis zum Eintreffen informiert.

G5plus Flugsteuerung100% Made by Multirotor


Die G5plus Flugsteuerung verfügt über drei redundante Flugsteuerungskerne. Diese Kontrolleinheiten berechnen fortwährend Lage und und Positionsdaten des Fluggerätes. Durch Vergleich der abgeleiteten Daten und eine leistungsfähige Entscheidungslogik werden fehlerhafte Ergebnisse sofort erkannt und der entsprechende Kern deaktiviert. Ein vierter Hilfskern übernimmt die Kommunikation mit der Außenwelt und sorgt für eine performante Datenanbindung, ohne die Flugstabilisierung zu beeinträchtigen.

Jeder Flugsteuerungskern besitzt einen eigenen Satz von Lage-, Magnet- und Höhensensoren. Diese Redundanz schützt nicht nur bei Totalausfall eines Sensors. Auch Abweichungen in den Sensordaten, z.B. infolge fehlerhafter Messungen, werden korrigiert und bei der Flugstabilisierung berücksichtigt.

Standardisierte Schnittstellen erleichtern die Auswertung von Flugdaten. Über einen USB-Anschluss kann die G5plus Flugsteuerung ohne zusätzliche Hardware konfiguriert und Flugdaten abgerufen werden. Darüber hinaus stehen eine Vielzahl zusätzlicher Schnittstellen zur Anbindung von Peripheriegeräten zur Verfügung. Einige dieser Schnittstellen sind redundant, sodass z.B. drei GNSS-Empfänger zeitgleich betrieben werden können.

Die G5plus Flugsteuerung kommuniziert über eine AES-verschlüsselte WLAN-Verbindung. Missionsdaten können auf diesem Weg einfach und sicher direkt im Einsatz auf das Fluggerät übertragen werden.

Ein leistungsfähiger Flugschreiber zeichnet alle während des Flugs anfallenden Daten, wie aktuelle Lage und Position, gesendete Steuerbefehle, Status der aktuellen Mission, etc. mit hoher Rate auf. Damit lässt sich zum Beispiel die Flugbahn einer Mission problemlos nachvollziehen und mit externen Ereignissen wie z.B. der Aufnahme von Einzelbildern verknüpfen.

Spezifikationen Drohne

Fluglageregelung 512 Mal je SekundeJa
Automatische Höhenreglung 24-bit barometrischJa
Radar-AbstandsmesserJa
Autonomflug max. Wegpunktebis zu 4000
Autostart-/Autolanding AssistentJa
TransportbehälterJa / Carbon mit Zentralverschluss / Kühlbox 23x16x12 cm
Digitaler Erweiterungsport (für zukünftige Anwendungen)Ja
MaßeØ 85 cm, H 49 cm
AntriebsredundanzJa
Emergency LandingJa
Flightcontrol Multirotor G5plus RedundanzJa/3-fach
Flugdaten-Log128 Hz
GPS Flugassistent (Position Hold, Coming Home)Ja
L1/L2 GPS, GLONASS, Beidou, GalileoJa/3-fach
Max. Fluggeschwindigkeit50 km/h
Max. Flugzeit (ideal)22 Min.
Max. Reichweite (ideal)15 km
Max. Abfluggewicht (ideal)7500 g
Nutzlast1500 g
Windstabil bis10 m/s
LTE über alle Provider mit MultiSIMja/doppelt redundant mit 2 Sim Karten
Flarm in/outJa
ADSB Signal inJa
Mode S Signal inJa
Übermittlung der Position an die DFSJa
Web basiertJa
Multiuser fähigJa
RTK Korrekturdienst AnbindungJa
Echtzeit MissionsüberwachungJa
LatenzUnter 0,5 Sekunden

Spezifikationen Flight control

Prozessoren 3 unabhängige Kontrollkerne, 1 Zusatzkern 216MHz ARM-Cortex M7
GPS Ublox NMEA-kompatible Schnittstellen für 3 externe gps-Empfänger (redundant) oder 1 externen Empfänger (nicht redundant)
Blackbox SD HC Speicherkarte
Motor controller MULTIROTOR proprietär (redundant) oder pulsbreitenmoduliert (nicht redundant)
Schnittstellen CAN, UART, SPI, I2C, USB, WLAN
Nutzer-Erweiterungen Aktuelle Lage- und Positionsdaten werden über den CAN-Bus an eine benutzerdefinierte Sensorik weitergeleitet.
Zeitstempel externer Ereignisse werden auf der Blackbox gespeichert.

Unser System in Ihrem Logistik-Projekt

Lernen Sie unbemannte Logistik aus einer ganz neuen Perspektive kennen. Wir beraten Sie und unterstützen Sie bis zum genehmigten und einsatzbereiten Gesamtsystem